F1 Reglement


§1 - Rennablauf

In diesem Paragraphen wird geregelt wie die Lobbyeinstellungen sind und wie der generelle Rennablauf, sowie die Anmeldung dazu gehandhabt wird.


§1.1 - Lobbyoptionen

Session-Optionen:

  • Zeit: Moderne F1-Wagen

  • Teilnehmerzahl Max.: 20 + 2 Kommentatoren

  • Trainingslänge: Keine

  • Qualifying:
    • Ab 16 Fahrern wird ein volles Qualifying gefahren

    • Unter 16 Fahrern wird ein volles Qualifying gefahren und Q1 übersprungen

    • Ab oder unter 10 Fahrern wird ein kurzes Qualifying gefahren

  • Renndistanz: 100%

  • Schnelles Wetter: dynamisch

  • Session-Startzeit: Offiziell

  • Session-Privatsphäre: Nur mit Einladung


Renneinstellungen:

  • KI-Fahrer-Stufe: 60 (Schwer)

  • Boliden-Leistung: Gleich

  • Parc-Fermé-Regeln: An

  • Kollisionen: An

  • Autoschaden: Komplett

  • Safety-Car: Aus

  • Regeln und Flaggen: An

  • Strenge für das Schneiden von Kurven: Streng

  • Einführungsrunde: Aus

  • Rennen beginnt: Schaltgetriebe


Fahrhilfe Einschränkungen:

  • Bremsassistent: Aus

  • Antiblockiersystem: An

  • Traktionskontrolle: An

  • Automatikgetriebe: Automatikgetriebe

  • Boxenstopp-Assistent: Aus

  • Boxenstopp-Freigabe-Assistent: Aus

  • Dynamische Ideallinie: Komplett

  • ERS-Assistent: Aus


§1.2 - Rennwochenende

Starttermine:
Die Starttermine sind im Rennkalender vermerkt. Die Rennen finden generell laut diesem Kalender statt.


Der Rennbeginn ist in der Regel um 19:30 Uhr. Abweichungen bei einzelnen Terminen können vorkommen. Um einen pünktlichen Rennstart zu gewährleisten, müssen alle Teilnehmer 15 Minuten vor Rennbeginn im Teamspeak anwesend sein. Die Einladungen werden um 19:25 Uhr verschickt über Steam verschickt.


Sollte, aufgrund von Fehlern, bis 20:15 Uhr kein Rennen zustande gekommen sein, wird dieses auf den Termin des planmäßig nächsten Rennens verschoben. Alle anderen Rennen rücken in diesem Fall einen Termin nach hinten.


§1.3 - Anmeldungen zu Rennen

Alle Fahrer müssen spätestens Samstags bis 19:30 Uhr vor dem Rennen ihre Teilnahme im Kalender verwalten. Wer seine Teilnahme bis dahin nicht zugesagt hat, kann nicht beim Rennen teilnehmen.


§1.4 - Neue Fahrer

Bevor ein neuer Fahrer einer Liga zugeteilt werden kann muss er sich im TS bei einem Ligaleiter vorstellen.
Bevor neue Fahrer an einem Liga-Rennen teilnehmen dürfen, müssen sie mindestens an einem Testrennen, bei dem ein Liga-Leiter anwesend ist teilnehmen. Bei dem Testrennen sollten sich idealerweise alle neuen Fahrer, sowie 1-2 Fahrer der Liga und die Renn- und Liga-Leitung anmelden. Es wird kein neuer Fahrer ohne vorheriges Testrennen am Ligabetrieb teilnehmen dürfen. Offizielle Testrennen werden durch die Ligaleitung kurzfristig einberaumt, finden aber immer außerhalb des Ligabetriebes statt.


§1.5 - Gast Fahrer

An Ligarennen sind keine Gast Fahrer zugelassen.


§1.6 - Verhalten in Quali & Rennen

Einzig und allein der Rennleiter startet das Rennen!


Es gibt zwischen der Qualifikation und dem Rennen noch 5 Minuten Pause, um z.B. die Toilette zu besuchen.


§1.7 - TS3 Server (Pflicht)

Jeder Fahrer ist dazu verpflichtet am Renntag auf dem TS3 Server zu erscheinen!


Während der Qualifikation und des Rennens ist es allen Fahrern erlaubt in Team Channels zu wechseln. Sollte es zu einem Neustart der Quali oder des Rennens kommen dann wird das der Rennleiter durch sprechen in allen Chanel bekannt geben.
Sollten mehrere Fahrer in einem Channel bleiben ist es Pflicht sein Mikrofon zu Muten und sich auf dem Lenkrad einen Knopf zum ändern des Mikrofonstatus zu belegen.


Es ist Strengstens untersagt nach Unfällen bei dem man ausgeschieden ist den Channel zu wechseln um den Gegner zur Sau zu machen oder zu beschimpfen, so ein Verhalten wird von der Ligaleitung sehr streng Bestraft.


§1.8 - Aufzeichnung des Rennens

Es ist Pflicht für jeden Fahrer, die komplette Qualifikation und das komplette Rennen aufzunehmen. Hierfür können Aufnahmeprogramme oder aber auch andere Hilfsmittel wie Handy, Camcorder oder sonstiges benutzt werden. Hauptsache ihr habt das komplette Renngeschehen, in einer Qualität in der man etwas erkennt (vor allem evtl. Cuts), aufgezeichnet.


Nach Aufforderung muss das Videomaterial bis Mittwoch 21:00 Uhr vorliegen!
Das Videomaterial ist per PN (als Antwort auf die Anforderungs-PN) abzugeben! Videos im Rennbericht können aber auch berücksichtigt werden.


§1.9 - Strafen im Rennverlauf

Die Strafen werden auf das Rennergebnis gezählt. Sollte ein Rennen nicht zu Ende gefahren werden, wird eine Alternativstrafe für das nächste Rennen getroffen.


Eine bestrafte Qualifikationsrunde, welche die Pole Position erreicht hat, wird nicht als Pole Position im Ranking vermerkt. Diese bekommt dann automatisch der erste Nachfolger, welcher für seine schnelle Runde nicht bestraft wurde.


Die Strafen werden von der FIA intern getroffen. Heißt diese Strafen werden nicht von der gesamten Community der F1-DTM-Liga getroffen.


§1.10 - Verbindungsfehler

Verliert jemand in der Qualifikation die Verbindung steht es ihm frei wieder nach zu joinen, passiert dies im Rennen dann kann der betroffene Fahrer einmal durch nachjoinen wieder am Renngeschehen teilnehmen, sollte er aber ein Zweites Mal die Verbindung verlieren ist er Ausgeschieden.


Verhalten bei Verbindungsfehlern im Spiel
Wenn ein Fahrer in der Qualifikation die Verbindung verliert und durch nachjoinen nicht mehr nachträglich in die Lobby hineinkommt, verlässt der Host die aktive Lobby und lädt alle Fahrer in eine Neue ein. Sobald alle da sind, startet die Quali komplett neu.

Sollte ein Spieler während des Rennens die Verbindung verlieren und nicht mehr nachjoinen können, gilt er als ausgeschieden !!


§1.11 - Ausnahmesituationen

In Ausnahmesituationen, das heißt, wenn z.B. jemand nach der Qualifikation und vor dem Rennen aus der Lobby fliegt, oder eine ausreichende Pause zwischen Qualifikation und Rennen nicht gegeben ist, ist es dem Rennleiter vorbehalten, einen fliegenden Start mit einer Formationsrunde (siehe dazu => Verhalten bei fliegenden Starts) anzuordnen. Es gilt das zuvor herausgefahrene Qualifikationsergebnis.

Massen-Disconnect
Bei einem Massen-Disconnect während des Rennens ( ≥ 50% der Fahrer zu annähernd gleicher Zeit ) tritt folgende Regel in Kraft:

  • 1-25% der Rundenanzahl bereits absolviert: Neustart des 100% Rennen mit fliegendem Start. Die Startreihenfolge richtet sich nach dem Ergebnis des Qualifyings

  • 25-50% der Rundenanzahl bereits absolviert: neues 50% Rennen mit fliegendem Start. Die Startreihenfolge richtet sich nach dem Ergebnis des Qualifyings

  • 50-99% der Rundenanzahl bereits absolviert: Das Rennen ist beendet. Ist mehr als 75% des Rennens absolviert, gibt es die volle Punktzahl, bei 75% oder weniger, halbe Punkte.


Verhalten bei einem fliegenden Start

  • Vor dem Start wählt jeder sein Setup aus.

  • Am Start fahren alle Fahrer sofort nach außen, bilden also eine Schneise, wie man sie im Straßenverkehr für Rettungsfahrzeuge kennt. Dann fährt der Pole-Setter, gefolgt vom Zweitplatzierten und so weiter an die Spitze des Feldes, sodass man sich im Bestfall nach der ersten Kurve direkt korrekt einsortiert hat

  • Der Pole-Setter gibt dem Feld eine gemächliche Geschwindigkeit vor, sodass sich alle in Ruhe sortieren können

  • Wenn man seine Position erreicht hat und auch Vorder- und Hintermann mit dem Quali Ergebnis übereinstimmen, behält man seine Position

  • Übertriebenes Schlangenlinien-Fahren und abrupte Abbremsmanöver sind untersagt. Sonst droht große Crashgefahr

  • Es ist nicht gestattet, die Box in der 1. Runde zu besuchen, einzige Ausnahme schwerer Schaden am Fahrzeug.

  • Der Abstand zum Vordermann ist möglichst gering zu halten, spätestens im letzten Sektor kurz vor dem Start müssen Lücken geschlossen werden

  • Der Pole-Setter hat darauf Acht zu geben, dass das Feld im letzten Sektor eng beisammen liegt und nimmt kurz vor dem Start nochmal ordentlich Gas heraus.

  • Ab der Safety-Car Linie darf er frei fahren und das Überholverbot gilt als aufgehoben

  • In der Formationslap herrscht absolutes Überholverbot. Sollte jemand in die Box müssen so hat er sich am Ende des Feldes einzusortieren auch wenn er durch einen Fahrfehler im Kies landet und ohne jemanden zu gefährden nicht zurück auf die Strecke kommt.


§2 - Strafanträge

Bevor ihr einen Strafantrag stellt versucht bitte zuvor mit dem betroffenen Fahrer zu sprechen um vielleicht eventuelle Missverständnisse auszuräumen den der Strafantrag sollte immer das letzte Mittel sein.


Strafanträge sind direkt bei der Ligaleitung zu stellen. Dies geschieht über den Menupunkt „Konversation“. Bitte in der Konversation auflisten was ihr schon alles unternommen habt um mit dem beteiligten Fahrer in Kontakt zu treten.


In diese Konversation kommen dann nur der Fahrer der den Strafantrag stellen möchte und die Ligaleitung rein.


Wird der Strafantrag weiterverfolgt, erstellt die Ligaleitung einen neue „Konversation“ mit folgenden Teilnehmern: Ligaleitung, Strafantragssteller, beschuldigter Fahrer. Hiermit ist sichergestellt das nur die beiden und die Ligaleitung in diesem Thema schreiben können.


Ein Strafantrag muss folgendes beinhalten:

  • Grund des Strafantrags

  • Schilderung der Situation

  • Video Beweis/Aufnahme des Vorfalls (dies kann auch per Link z.B. Twitch/Youtube oder eines der gängigen Upload Portalen bereitgestellt werden)


Jeder Strafantrag, der ohne Video Beweis erstellt wird, wird von der Ligaleitung ohne weitere Begründung abgelehnt.


Videos die uns über WhatsApp geschickt werden, sind kein Bestandteil eines Strafantrags und werden in den jeweiligen Strafanträgen nicht berücksichtigt.


§2.1 - Zu meldende Zwischenfälle

Zu meldende Zwischenfälle sind:

  • Verschulden einer Kollision

  • Einen anderen Fahrer von der Strecke drängen

  • Verhindern eines regulären Überholmanövers

  • Behindern oder Berühren eines Fahrers während einer Überrundung

  • Behinderung eines Fahrers während der Qualifikation

  • Behinderung eines Fahrers, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt ist

  • Nutzung von Cheats jeglicher Art, die durch das Spiel nicht erkannt werden

  • Weitere Vorfälle die sich im Strafenkatalog wiederfinden

  • Absichtliches Überfahren der weißen Linien, um sich zeitlich einen Vorteil zu verschaffen


§2.1a - Verschulden einer Kollision

Beim Verschulden einer Kollision, mit dadurch entstehendem Positionswechsel, hat der verschuldete Fahrer dem betroffenen Fahrer auf den Geschädigten zu warten und die Position zurückzugeben. Beim Warten ist darauf zu achten, dass die Ideallinie nicht benutzt wird.


§2.1b - Verhindern eines regulären Überholmanövers

Verhindern eines regulären Überholmanövers ist der Fall, wenn der zu überholende Fahrer mehr als einen Spurwechsel vornimmt.


§2.1c - Behinderung eines Fahrers während der Qualifikation

Behinderung eines Fahrers während der Qualifikation ist der Fall, wenn ein Fahrer der nicht auf einer schnellen Runde ist, einen Fahrer behindert, der sich auf einer schnellen Runde befindet.
Wenn ein Fahrer selbst auf einer schnellen Runde ist, muss er keinen vorbeilassen! Es ist die Aufgabe der schnelleren Fahrer, für genügend Abstand vor Beginn der schnellen Runde zu sorgen.


§2.1d - Behinderung eines Fahrers, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt ist

Behinderung eines Fahrers, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt ist, bezieht sich auf Reifenschäden, einen leeren Tank, oder eine schwere Beschädigung des Frontflügels. In diesem Fall gilt das Verhalten wie bei einer Überrundung anzuwenden.


§2.1e - Weitere Vorfälle die sich im Strafenkatalog wiederfinden

Die Qualifikation darf nicht mittendrin aufgegeben werden! Jeder Fahrer muss seine Quali dadurch beenden, dass er zurück in die Box fährt und auf das Ende der Quali wartet. Ein Verstoß wird mit einer Strafe geahndet.


§3 - Punktevergabe und Erklärung

Punktevergabe:

  1. Platz = 25 Punkte

  2. Platz = 18 Punkte

  3. Platz = 15 Punkte

  4. Platz = 12 Punkte

  5. Platz = 10 Punkte

  6. Platz = 8 Punkte

  7. Platz = 6 Punkte

  8. Platz = 4 Punkte

  9. Platz = 2 Punkte

  10. Platz = 1 Punkte


Zusatz Erklärung
Bei Ausscheiden aus dem Rennen, ob verschuldet oder nicht, z.B. durch Disconnect oder Unfall, gilt die 90% Regelung. Das heißt, hat ein Fahrer zum Zeitpunkt seines Ausscheidens mindestens 90% der Renndistanz zurückgelegt, bekommt er Punkte entsprechend seiner Endplatzierung laut Ergebnis Screen. Bei Aufgabe verfällt auch der Anspruch auf Punkte. Es besteht Nachweispflicht bei unverschuldetem Ausscheiden zur Beanspruchung der 90% Regelung.


§4 - Team- und Cockpitvergabe

Vor Saisonbeginn werden die Cockpit-Plätze vergeben. Jeder Fahrer der F1 PC Liga sollte im Cockpitvergabe Thread im Forum seine drei Wunschteams, sowie einen Wunschteamkollegen angeben.


Die Cockpit-Plätze werden anhand der Leistungen in der vorausgegangenen Saison wie folgt vergeben:

  1. Platzierung (Gewichtung 50%)

  2. Teilnahme über die Saison gesehen (Gewichtung 30%)

  3. Dauer der F1 Ligazugehörigkeit (Gewichtung 20%)


Platzierung und Teilnahme sind in der Tabelle unter " Der Position des Fahrers" und "TN%") zu finden


Sollte der gewünschte Teamkollege schlechter Platziert sein als jemand anderes der dasselbe Cockpit möchte, so muss sich der am besten Platzierte eine Wahl zwischen Cockpit oder Teamkollegen treffen, beides geht leider nicht immer.


§4.1 - Ausnahmen

Die einzige Ausnahme ist, dass das Konstrukteurs Weltmeister Team freie Cockpitwahl hat!


§5 - An- bzw. Abmeldung bei Rennterminen

Wir erwarten von jedem Fahrer das er sich für das jeweilige Rennen an. bzw. abmeldet!
Alle Termine werden mindestens eine Woche vor Start des Rennens im Kalender zu finden sein, dort kann man sich für das Liga Rennen an bzw. abmelden.
Der Anmeldeschluss für ein Liga Rennen endet 24 Stunden vor dem Rennen und danach wird keine Zusage oder Absage mehr gestattet. Wir müssen rechtzeitig planen und ggf. Ersatzfahrer über ihre Teilnahme informieren.


§5.1 - Verwarnungen

Für jedes nicht An. bzw. Abmelden oder Anmelden und nicht erscheinen bekommt der Fahrer eine Verwarnung !!


Nach 2 Verwarnungen wird der Fahrer aus dem PC F1 Ligabetrieb Entlassen!


Des Weiteren wird auch ein zu häufiges Abmelden (3 mal hintereinander) von den Terminen mit Cockpit Verlust bestraft!


§6 - Rennberichte

Jeder Fahrer kann nach dem Rennen einen Rennbericht im dafür vorgesehenen Rennberichte Thread verfassen. Für die Rennberichte gibt es wenn man auf erweiterte Antwort klickt eine Vorlage die jeder nutzen kann aber ihr könnt auch Videos dafür verwenden.


Bei den Rennberichten ist darauf zu achten das diese sachlich sind und niemand beleidigt wird!


§7 - Rennleitung

  • Die Ligaleitung und FIA bilden in ihrer Gesamtheit die Rennleitung.

  • Bei ggf. eingereichten Beschwerden der Fahrer, entscheidet die Rennleitung darüber, ob eine entsprechende Beschwerde akzeptiert wird und wenn ja, dann auch über die Härte des Urteils, bzw. Umfang der Strafe.

  • Je nach Schwere des Vergehens, kann die Rennleitung auch zusätzlich zu einer Strafe durch das Spiel, Strafen gegen den entsprechenden Fahrer aussprechen.

  • Entsprechende Zwischenfälle sind der Rennleitung frühestens nach 24 Stunden und spätestens nach 48 Stunden nach dem Rennen mitzuteilen.

  • Zwischenfälle, welche außerhalb der Frist aus Punkt 4 eingereicht werden, werden nicht bearbeitet.

  • Die Rennleitung hat die Möglichkeit bei geringeren Vergehen, Strafpunkte zu vergeben.

  • Bei 3 Punkten innerhalb einer Saison wird der betreffende Fahrer für eine Qualifikation gesperrt, bei 5 gesammelten Punkten für ein Rennen.

  • Die Rennleitung hat die Möglichkeit bei schweren Vergehen gegen den entsprechenden Fahrer folgende Strafen auszusprechen:

    • Punkte: Kleinere Vorfälle, die mit einer Zeitstrafe zu hart bestraft wären, werden mit einem Punkt bestraft.

    • Zeitstrafe: Zeitstrafen dienen dazu, mögliche Vorteile zu bestrafen und werden zum Endergebnis addiert.

    • Quali-, Rennsperren: Sperren werden ausgesprochen, wenn eine Zeitstrafe nicht greift und lassen den Fahrer beim nächsten Rennen, wo eine Anmeldung erfolgt, aussetzen.

    • Punktabzug: Der Punktabzug soll den Fahrer nachträglich bestrafen. Der Punktabzug erfolgt beim letzten Rennen mit erreichten Punkten.

    • Ligaausschluss: Bei schweren Vergehen behält sich die Ligaleitung vor, Fahrer aus dem Ligabetrieb auszuschließen.


Anmerkung für die Meldung von Zwischenfällen
Es liegt an dem betroffenen Fahrer, eine Beschwerde in Form eines Strafantrags (siehe §2) ausreichend gut zu begründen. Dazu bietet sich in erster Linie selbst erstelltes Aufnahmematerial an aber auch Screenshots und Zeugenzitate von anderen Fahrern. Ohne das Vorliegen von Videomaterial kann ein Strafantrag nicht bearbeitet und somit geahndet werden.


§8 - Weltmeisterschaft

  • Der Fahrer mit den meisten Punkten nach 20 Rennen ist Weltmeister

  • Haben zwei oder mehr Fahrer die gleiche Punktzahl erzielt, so wird die Rangfolge nach Anzahl der Siege ermittelt.

  • Stimmen bei punktgleichen Fahrer die Anzahl der Siege überein, so wird die Rangfolge nach Anzahl der zweiten Plätze ermittelt.

  • Dieses Verfahren setzt sich im Bedarfsfall bis zur Anzahl der 20. Plätze fort.


§9 - Diverses

  • Ghosts dürfen nicht durchfahren werden. Sie dürfen überholt werden, müssen jedoch stets als weiterhin sichtbare/feste Objekte betrachtet werden. Ein Vergehen wird als unerlaubtes Überholen geahndet.

  • Fahrzeuge dürfen nicht mutwillig zerstört werden! Absichtliches Zerstören wird hart bestraft!

  • Jeder Fahrer ist dazu verpflichtet dafür Sorge zu tragen das sein PC für das jeweilige Spiel Ordnungsgemäß funktioniert! Es wird von jedem Fahrer erwartet das bei Spielbeginn alle notwendigen Vorbereitungen getroffen sind um das Rennen ohne Verzögerungen starten zu können.


§9.1 - Telemetrietools

Es ist nicht erlaubt Tools zu verwenden die den Zustand der gegnerischen Autos anzeigen (Benzinmenge, ERS Ladezustand, Reifenabnutzung, Fahrzeugszustand bzw. Schadenszustand). Geduldet wird die Ausgabe "allgemeiner Renninformation" wie z.B. Abstände, Rundenzeiten, Reifenart, Strafen usw. Bei verwenden eines Telemetrietools, muss die Datenausgabe des Tools in Videoform aufgezeichnet und auf verlangen der Ligaleitung vorgelegt werden. Die Beweislast über den Einsatz bzw. Nichteinsatz eines Telemetrietools liegt beim Fahrer.


§10 - Team-Wechsel

Bevor die Saison beginnt:
Ein Teamwechsel ist bevor eine Saison begonnen hat ohne weiteres möglich.

Während der Saison:
Ein Teamwechsel während der Saison ist nur dann möglich wenn der Fahrer alleine in einem Team fährt, dies muss allerdings mit der Ligaleitung abgesprochen werden. Bei einem Teamwechsel darf der Fahrer seine Punkte behalten, allerdings bleiben alle Teampunkte welche der Fahrer bis zum Wechsel für das Team A eingefahren hat, bei dem Team A für das der Fahrer bisher fuhr. Teampunkte können nicht übertragen werden.


§11 - Gentlemen's Agreement

Wir fahren Rennen um zu gewinnen, der 2. Platz ist der des 1. Verlierers, dennoch appelliere ich an eure Vernunft. Wir fahren miteinander, wir gehen respektvoll miteinander um, auf und neben der Strecke.


§12 - Ausnahmen des Regelwerks

Ausnahmen der im Regelwerk festgelegten Paragraphen können von der Ligaleitung gestattet werden. Denn Ausnahmen bestätigen die Regel, sollten aber nicht zu häufig vorkommen.


§13 - Reglements Änderungen

Das Liga Leitungs Team nimmt sich das Recht jederzeit veränderungen am Reglement vorzunehmen !!


§14 - F1 Reglement als gelesen bestätigen

Das F1 Reglement muss von jedem Admin, F1 Ligaleiter, Kommentatoren und F1 Fahrer in unserer Community als "GELESEN und AKZEPTIERT" im Forum bestätigt werden.



Hier auf den Button Klicken und ihr kommt zu dem Thread wo ihr das Reglement als Gelesen und Akzeptiert bestätigen könnt.


F1 Reglement Bestätigen