Rennberichte: [PC CM F1 Liga] Saisonrennen 6 in Monaco

    • PC F1 2018 Liga
    • Saison 4
    • F1 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rennberichte: [PC CM F1 Liga] Saisonrennen 6 in Monaco

      :F12018: Quali Position:
      :F12018: Rennposition:
      :F12018: Boxenstop:
      :F12018: Quali:
      :F12018: Rennen:
      :F12018: Fazit:

      Ich wünsche allen Teilnehmern heute viel Glück und Spaß beim Rennen
      Having the tough years in this sports that I had, really helped me. Cause it made me realize that you just can't give up!
      Whatever happens. Never give up.
      - Jenson Button -
    • Quali Position: 1
      Rennposition: 1
      Boxenstop: 2 - Start: :Ultra Soft: , :Ultra Soft: , :HyperSoft:
      Quali: Q2 reichte eine okay'e Runde auf dem Ultra.
      Meine erste Runde in Q3 war etwas übervorsichtig. Ich dachte mir schon das die Zeit nicht für Platz 2 reichen wird, was sich dann auch bestätigte als @daveN über die Linie fuhr.
      Im zweiten versuch ging ich dann deutlich mehr risiko, was mir auch in der letzten Rechtskurve in Sektor 1 fast die Runde gekostet hätte. Mein Heck brach aus, ich konnte die Karre noch abfangen und fuhr eine recht gute aber nicht perfekte Runde die dann dank eines fehlers von @Dude auch für die Pole gereicht hat.

      Rennen: Mein Start war ziemlich gut, leider konnte @daveN an @Dude vorbei und war somit direkt hinter mir.
      Ich merkte allerdings sehr schnell das @daveN unsere Pace nicht gehen kann, womit das dann ein etwas komisches Rennen wurde.
      Von der ersten Runde an fuhr ich eigentlich nie am Limit. Immer bedacht darauf die Reifen zu schonen und vorallem die Karre nicht an die Wand zu werfen. Gerade am anfang des Rennens war es schon etwas tricky mit den überrundugen, weil immer mal wieder ein Auto auf der Strecke stand oder man zu einem ungünstigen Zeitpunkt aufgeschlossen ist, da waren ein paar situationen dabei wo es richtig knapp wurde.

      Als @Dude dann an @daveN vorbei war wehte zwar ein anderer wind, aber uns war schnell klar das es keinen großen sinn machen wird zu fighten.

      Nach dem ersten Stop war's dann nur noch unspektakulär. Fairerweise lies @Dude mir die entscheidung wer von uns als erstes Stoppt und so konnte ich auch nach dem zweiten Boxenstop vorne bleiben.


      Fazit:
      Das Rennen erinnerte mich ein wenig an letztes Jahr. Ich weiß nicht mal warum, aber irgendwie scheint @Dude und mir die Strecke besonders zu liegen. Auch letzte Saison fuhren wir da in einer eigenen Welt.
      Ich muss sagen das ich das diesmal allerdings nicht so erwartet hatte. Ich hab mich deutlich unwohler gefühlt als letzte Saison, was sich auch deutlich in der trainingsmotivation wiederspiegelte.
      Es war eigentlich das perfekte Rennen, selbstverschuldet hatte ich nicht eine einzige verwarnung, das hab ich noch nie geschafft. :D

      Das Rennen hab ich im Quali gewonnen. @Dude konnte sicher so 2 Zehntel pro Runde schneller und auf einer anderen Strecke hätte er mich sicher überholen können. Nicht so in Monaco, zumindest nicht ohne großes Risiko.

      Schön das wir nach einer kurzen Pause wieder einen doppelsieg einfahren konnten @Dude.

      Auch noch ein ganz großes Lob an das komplette Fahrerfeld, wie ihr die überrundungen gemeistert habt war echt klasse, auf der Strecke ist das nicht so einfach.

      Jetzt gehts nach Kanada. Ich erwarte ein enges Rennen.
    • :F12018: Quali Position: 2
      :F12018: Rennposition: 2
      :F12018: Boxenstop: 2 (Start :Ultra Soft: - R33: :Ultra Soft: - R71: :HyperSoft: )

      :F12018: Quali:
      Quali lief eigentlich ganz gut. Q2 war kein Problem auf dem :Ultra Soft: weiter zu kommen. In Q3 wie immer, 2 Versuche gefahren. Der erste war echt schon ganz gut mit 1:09.0xx. Der zweite Versuch wäre so ein 1:08.6xx geworden. Leider habe ich die Strecke im letzten Sektor abgekürzt und konnte mich dann nicht mehr verbessern. P2 war somit das maximum.

      :F12018: Rennen:
      Der Start war nicht ganz so optimal. Die Ampel gíng überraschenderweise sehr schnell aus. Ich hab ein bisschen spät reagiert. @daveN ist zusätzlich auf dem :HyperSoft: besser weggekommen und ich musste mit Platz 3 vorlieb nehmen. In der Hoffnung das @daveN nur 13 - 15 Runden auf dem :HyperSoft: fährt, habe ich mich dann ersteinmal in Lauerstellung hinter ihn gehangen um bei evtl. Fahrfehlern von ihm direkt angreifen zu können. Leider hat @daveN aber keine Fehler gemacht und ich hing hinter ihm fest wärend @KiLLu12258 vorne davon fahren konnte. Ich wurde zunehmend ungeduldiger (Sorry @KiLLu12258 für das rumgemaule im TS). Ich musste einfach ein weg an ihm vorbei finden. In Runde 14 war es dann soweit, @daveN ist nicht so gut aus der Kurve in den Tunnel herausgekommen und ich klebte ihm direkt im Getriebe. Das war vermutlich meine einzige Chance und die nutzte ich auch. Ich konnte mich vor der Hafenschikane neben ihn setzen und ausbremsen. Danke @daveN fürs mitspielen und nicht eiskalt die Tür zuzuwerfen.

      Danach war es das dann auch schon im Großen und Ganzen. Ich habe irgendwann auf @KiLLu12258 aufgeschlossen. Uns war beiden klar, das wir in Monaco nicht anfangen müssen zu fighten. Wir waren beide nicht am Limit und haben einfach nur geschaut die Karre nicht an die Wand zu klatschen. Und damit stand quasi schon in Runde 20 das Endergebnis fest.

      :F12018: Fazit: Es war ein gutes Rennen, hat Spaß gemacht. Unsere Rennpace war abartig gut. Glückwunsch and @KiLLu12258 zum wohlverdienten Sieg. Wieder maximale Punkte fürs Team geholt. Ich freue mich auf Kanada.

      Mein Rennen gibt es wie immer hier!

      In diesem Sinne
      Dude
      Having the tough years in this sports that I had, really helped me. Cause it made me realize that you just can't give up!
      Whatever happens. Never give up.
      - Jenson Button -
    • Konntest doch nicht damit warten :)
      Ich kenn das woher :)

      Glückwunsch im übrigen an alle die es ins Ziel geschaft haben und natürlich auch an die ersten drei :)

      Ich könnte das erste mal das komplette Rennen anschauen können und ich muss sagen das Bild von gestern war glaube ich das beste bis jetzt :) und ein großes Lob an unsere Streamer ihr macht das ech Top :)

      LG Stefan
      Stefan1507 Signatur
      !! Fahr um zu Leben, lebe um zu fahren !!
      CPU: AMD Ryzen 7 1700X Prozessor CPU @ 3.40 GHz - Mainboard: GA-Z97X-SOC - Memory: 16 GB DDR4 - GFX: Geforce GTX1070 HerculeZ Design Wheel: T300rs mit F1 Addon - OS: Windows 10 Pro 64-Bit
    • Quali Position: # 3
      Rennposition: # 3
      Boxenstop: :HyperSoft: :Ultra Soft: :Ultra Soft: :HyperSoft:
      Quali: Q2 keine probleme gehabt die Zeit zu setzen da ich auch mit den :HyperSoft: gestartet bin. Q 3 leider meine 2 schnelle Runde vergeigt, aber es hat für Platz 3 gereicht.
      Rennen: Start war top, konnte an @Dude vorbeiziehen und mich vor ihm halten. Runde 14 musste ich dann die Position an Dude abgeben, nachdem ich nicht so gut aus der Kurve vor dem Tunnel rauskam. Dannach baute ziemlich stark der :HyperSoft: ab. Da ich aber noch paar Runden fahren musste um mit meiner 1 Boxstrategie durchzukommen verlor ich pro Runde 2 Sek. bis zum Boxenstopp. Nachdem Boxenstopp in Runde 22 wechselte ich auf :Ultra Soft: womit ich durchfahren wollte. Auf Platz4 zurück hinter @Mitchl Dohr versuchte ich so schnell wie möglich aufzuschließen. Nach 5 Runden war ich direkt hinter mitchl. Ich merkte das er ziemliche Probleme mit seinen Reifen hatte. 2 Runden hab ich dann abgewartet und wollte ihm nach dem Tunnel attackieren. Direkt hinter ihm Heck wollte ich ausgangs der Kurve dann aussen vorbei, er war anfangs der Kurve weit innen und ist dann schlagartig nach aussen gedriftet, hat dabei mein Frontflügel touchiert und ist in die Mauer gerutscht. Ich denke das er sogar ohne den Kontakt die Mauer gerammt oder touchiert hätte. Blöd für mich und meiner Strategie wegen den Flügelschaden, noch beschissener für ihn wegen dem Totalausfall. Die restlichen Runden fuhr ich dann allein vor mir her zum sicheren dritten Platz.
      Fazit: Wäre der Vorfall mit Mitchl nicht passiert, hätte die Strategie vllt gereicht um mich nach den Boxenstopps der Mercedescrew vor ihnen setzen zu können. shit
      Glückwunsch an alle die es ins Ziel geschafft haben und an Dude und Killu :thumbup:
      Ach und sorry @sirpit5 tut mir echt leid. Nach dem Zieleinlauf hatte ich nicht mehr dran gedacht das es bei euch noch um Punkte ging. hail
    • Aah, so geht das: Ihr schreibt den Rennbericht in der Reihenfolge des Zieleinlaufs. Dann beeile ich mich jetzt mal, damit das restliche Fahrerfeld auch seine Berichte einstellen kann … ;)
      Quali Position: 8
      Rennposition: 4
      Boxenstop: :Ultra Soft: - :Super Soft: - :Ultra Soft:
      Quali:
      ist nicht so prickelnd verlaufen: zu viele ungültige Versuche. Ich gebe zu, dass ich bei diesem Kurs ziemlich nervös war. Das RedBull-Team hatte für beide Fahrzeuge eine 1-Stop-Strategie vorgesehen, darum war das Erreichen von Q3 auf den Ultras Pflicht. Das klappte aber leider erst in der berühmten letzten Minute, hatte aber den Nachteil, dass die Ultras nun auch mehr abgefahren waren als geplant. In Q3 habe ich dann erstmal eine Sicherheitszeit gesetzt - um dann die letzte entscheidende Zeit an der Schwimmbadschikane an die Wand zu setzen.




      Rennen: Nun, von so weit hinten zu starten, kann ja unter Umständen in Monaco auch so seine Vorteile haben, je nachdem, wie sich die erste Kurve entwickelt. Das habe ich mir dann auch gründlich zu Herzen genommen und erstmal komplett den Start verpennt. Dadurch zog dann auch @MikeDH bereits an mir vorbei, der sich aber bereits in Runde 2 den Flügel abfuhr und seinen ersten Boxenstopp ablieferte. Ähnliches muss wohl dann auch dem Sportskameraden @torich2000 passiert sein, der seine Crew dann in Runde 4 besuchte. Von Runde 5 an bis 21 fuhr ich dann "brav" hinter @ahjo her, eine echte Überholchance hatte ich eigentlich nicht, obwohl ich hätte deutlich schneller fahren konnte, aber so konnte ich ressourcenschonend fahren, da ich mit 10 Runden weniger Sprit losgefahren bin und ja immer noch die 1-Stop-Strategie im Raum stand.

      Unterbrochen wurde diese Idylle eigentlich nur von einer "Begegnung der Dritten Art", als in Runde 15 plötzlich Mike quer vor mir auf der Strecke auftauchte. Ich sage es mal so: da fehlten nur Zentimeter zu einem Komplettcrash und falls Mike zu diesem Zeitpunkt noch selbst am Steuer war und nicht die KI bereits übernommen hat, hätte ich ihm mit seiner Erfahrung zugetraut, einfach stehen zu bleiben, aber doch bitte nicht im laufenden Verkehr einfach weiterzufahren ... wahrscheinlich habe ich ihn wohl noch leicht berührt, aber bis auf ein ungewöhnliches Geräusch habe ich selbst nichts davon gespürt.



      Der Rest des Rennens war dann für mich ziemlich einsam. Mittlerweile auf P4 angekommen merkte ich, dass ich @daveNs Tempo nicht gehen konnte und alles, was hinter mir war, konnte meine Pace nicht gehen. Also hieß es, die Konzentration hoch halten, vor allem bei den Überrundungen.

      Da ich irgendwann sah, dass vor und hinter mir riesen Abstände waren, habe ich mich entschlossen, in Runde 60 doch noch einen Stopp zu machen, so lustig sind 46 Runden auf den supersoften Kaugummi-Reifen nun auch nicht. Leider gab es da anscheinend ein Missverständnis mit @daveN: ich bin so weit wie es ging an der Wand lang, weg von der Ideallinie, trotzdem hat er mich erwischt und sich wohl den Flügel abgefahren (siehe linker Spiegel), da er unmittelbar danach an die Box ging. Sorry @daveN, vielleicht hätte ich meine Absicht deutlicher machen müssen, hatte aber auch bereits Blaue Flaggen und wollte keine Strafe riskieren.
      Aber wir hatten Beide ausreichend Luft nach vorne und nach hinten, so dass das keinen Einfluss auf das Rennen hatte. So blieb es dann P4 bis zum Schluss, worauf ich ziemlich stolz bin, auch wenn ich natürlich von etlichen Ausfällen profitiert habe. Aber auch ohne jeglichen Flügelschaden und auch ohne Penaltys in Monaco durchzukommen ist ja schon ein Erfolg.

      Fazit: die Freude über meinen 4. Platz wurde eigentlich nur durch den Ausfall des Teamkollegen getrübt, ansonsten hätte das gute Punkte in der Teamwertung für RedBull gegeben. Der nächste Kurs in Kanada zählt leider nicht so zu meinen starken Strecken, darum lasst uns das bitte schnell hinter uns bringen …
      clintwood
    • :F12018: Quali Position: glaub 9. (hab keine Aufnahme gemacht)
      :F12018: Rennposition: DNF
      :F12018: Boxenstop: :HyperSoft: :Ultra Soft: (Strategie war: :HyperSoft: :Ultra Soft: :HyperSoft: )
      :F12018: Quali: Naja, wie immer ... konstant schlecht, aber ich bin auch mit einem reinen Rennsetup gefahren
      :F12018: Rennen: Guter start wie immer und glaube 2 Plätze gut gemacht. Kam mir so vor als hätten viele den Start verpennt, mit viel Risiko hätte ich mich vor der ersten Kurve noch zwischendurch pressen können, aber bin dann vom Gas. Naja ... dann begann das Drama ... @torich2000 hatte irgendwie arge Probleme mit dem Setup weil er mehr durch die Kurven gedriftet ist als gefahren. Ich hab schon in den ersten paar Kurven gemerkt, dass ich wesentlich schneller hätte fahren können (1:13 wäre drin gewesen mit vollem Tank und Hypersoft ... bin im Training 1:14,5 gefahren mit Super Soft und 95kg Sprit). Naja, wie es kommen musste wollte ich so schnell wie möglich an torich vorbei, aber in Monaco ist kein Platz und meine Flügel waren wohl zu hoch eingestellt, da ich im Tunnel und auch auf der Start Ziel nirgends rangekommen bin. Jedenfalls war es dann so das ich in der Hafenschikane direkt an torichs heck geklebt habe und er die Kontrolle verloren hat. Ich hatte damit gerechnet das er in der Mauer links einschlägt und wollte ausweichen, leider hats nicht mehr gelangt und er hat mir den kompletten Frontflügel zerstört. Dann kam wieder das Drama auf Rädern und ich habs net gepackt die Reifen auf Super Soft umzustellen, bevor ich in die Box eingefahren bin, weshalb mich Jörg dann auch schon vor der Boxeneinfahrt überholen konnte weil ich am Lenkrad rumgeschraubt hab. Dann wieder raus auf Ultra Soft und eine gute Pace gehabt, aber leider kam Torich wieder vor mir raus, weil ich zu lange gebraucht hab in der Box beim Wechsel. Zu meinem Pech hatte er Super Soft drauf, hieß er würde bis zum Schluß fahren und ich musste irgendwie mit den Ultra Soft vorbei, weil die nicht bis zum Schluß gehalten hätten (wären 74 Runden ...) ... In gefühlt der 2. Runde ist dann Marcel an mir vorbeigefahren und ich dachte, ok vielleicht kann ich hoch zum Kasino im Windschatten fahren und wenn torich aufmacht hinter Marcel mit durchschlüpfen. Hätte beinahe geklappt aber torich hat dann die Tür zugemacht, gut hätte ich wahrscheinlich auch gemacht, aber ich bin dadurch an die Wand gedrückt worden und von da wieder abgeprallt mit dem Ende das ich torich in die andere Wand gedrückt habe. Ich bin dann auf der Strecke stehengeblieben und habe auf ihn gewartet, aber er kam nicht ... vor lauter Zorn über mich selbst und die ganze Scheiße die da abgelaufen ist, bin ich dann in die Wand gefahren, damit ich ausscheide ... ich hab dann zu früh die Session beendet ... sorry Jörg, ich wäre dir "selbst" bestimmt nicht so vor das Auto gefahren, war die KI ... Entschuldigung nochmal an torich für das Mißgeschick meinerseits ...
      :F12018: Fazit: Mittlerweile habe ich so ziemlich die Lust am Rennen fahren verloren, weil irgendwie, egal was man macht man immer in irgendwelche Scheiß Situationen kommt und dann komplett am verzweifeln ist. Erst Flügel weg "unverschuldet" dann kommste net vorbei, obwohl du 2-3 Sekunden schneller fahren könntest pro Runde und verursachst dann noch einen dummen Unfall. Demotiviert mich halt ziemlich.

      PS.: Beim nächsten Rennen bin ich wahrscheinlich wieder nicht da, da ich geschäftlich nach München muss am 25.11.
    • @MikeDH: he Mike, nicht aufgeben … vielleicht erinnerst Du dich noch an eines unserer Testrennen (oder 5-Runden-WM?) in Belgien, als Du auch ohne Fahrhilfen allen davon gefahren bist? Da hast Du Dich sicher anders gefühlt als im Moment, oder?
      Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mir das Thema "Fahrhilfen" doch noch mal überlegen: natürlich macht das Spaß und natürlich hat man ein viel realistischeres Gefühl für das Auto … ABER der Trainingsaufwand ist immens und wir sind alle keine Schüler mehr, die sich um 14:00 Uhr nach dem Unterricht an den PC setzen können, um bis spät in die Nacht zu daddeln … und Geld verdienen wir damit auch nicht … Also: das Ganze soll schließlich Spaß machen und nicht Frust erzeugen.

      Vielleicht denkst Du mal darüber nach … beste Grüße, Jörg

      PS:
      Dann kam wieder das Drama auf Rädern und ich habs net gepackt die Reifen auf Super Soft umzustellen, bevor ich in die Box eingefahren bin, weshalb mich Jörg dann auch schon vor der Boxeneinfahrt überholen konnte weil ich am Lenkrad rumgeschraubt hab.
      Kleiner Tipp: lass das doch Jeff machen mit dem Reifenwechsel: "Superweiche Reifen aufziehen" … feddisch …

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von clintwood60 ()

    • MikeDH schrieb:

      In gefühlt der 2. Runde ist dann Marcel an mir vorbeigefahren und ich dachte, ok vielleicht kann ich hoch zum Kasino im Windschatten fahren und wenn torich aufmacht hinter Marcel mit durchschlüpfen. Hätte beinahe geklappt aber torich hat dann die Tür zugemacht, gut hätte ich wahrscheinlich auch gemacht, aber ich bin dadurch an die Wand gedrückt worden und von da wieder abgeprallt mit dem Ende das ich torich in die andere Wand gedrückt habe. Ich bin dann auf der Strecke stehengeblieben und habe auf ihn gewartet, aber er kam nicht ... vor lauter Zorn über mich selbst und die ganze Scheiße die da abgelaufen ist, bin ich dann in die Wand gefahren, damit ich ausscheide ... ich hab dann zu früh die Session beendet
      Also ich glaube ich hätte das auch probiert, aber irgendwie war mir sofort klar das es krachen wird, wenn nicht einer von euch nachgibt.


      Ich hab echt großen respekt davor das du komplett ohne Hilfen fährst. Pre Season bin ich ja auch ohne gefahren, hab mich dann aber dafür entschieden doch mit Hilfen zu fahren da der Trainingsaufwand dann halt doch nochmal um einiges höher ist, wenn man auf dem selben "niveau" konstant fahren will. Ohne das ABS hab ich überhaupt kein problem, da es für mich irgendwie "nachvollziehbar ist", wäre auch das erste was ich wieder deaktiveren würde, weils Spaß bringt, aber ohne TK musst du das Gaspedal nur anschauen und die Karre dreht sich. Ich frag mich echt die ganze Zeit ob das überhaupt realistisch ist, wenn ich in der realen F1 darauf achte sieht es nämlich so aus als könnten die deutlich schneller aufs Gas.

      Und ich muss @clintwood60 da absolut zustimmen, es wäre wirklich schade wenn du irgendwann aus diesem Grund die lust verlierst. Ich glaube deine Pace ansich ist echt nicht schlecht, die aber über ein 100% Rennen konstant umzusetzen wenn man nicht brutal viel Zeit hat um zu trainieren ist schon eine krasse Aufgabe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von KiLLu12258 ()

    • hi Jungs, danke für die Aufmunterung. Aber ich hab nicht das Problem ohne Fahrhilfen zu fahren, war alles easy. Aber ich bin halt einfach irgendwie nicht vorbeigekommen und hab bissl die Geduld verloren. Du hast ja gesehen wie torich (das ist nicht böse gemeint torich) durch die Kurve geschliddert ist. So war das fast bei jeder Kurve, mit den Ultra Soft hatte ich halt viel mehr Grip, aber ich denke 10/11er Flügel waren zu viel, weswegen ich nicht bei Start und Ziel vorbeigekommen bin. Ich habs auch mal nach dem Tunnel probiert auszubremsen, aber hab dann zurückgezogen, weil kein Platz war. Vielleicht hätte ich in der Hafenschikane abkürzen sollen und die 5+3 Sekunden Zeitststrafe in Kauf nehmen sollen. Wenn ich freie Fahrt gehabt hätte (hätte, hätte Fahradkette) dann wäre das Rennen für mich anders gelaufen. Vor allem der Unfall, der mich den Frontflügel gekostet hat, als torich auch ins schleudern kam war halt entscheidend, weil ich die Super Soft nicht draufbekommen hab.

      @Torich nochmal sorry, aber ich musste das irgendwie an der Stelle probieren, da ich nochmal an die Box musste und ich extrem Zeit verloren hab. Ich habe das nicht absichtlich gemacht und die Schuld liegt zum größeren Teil bei mir.

      Grüße, Mike

      PS.: Wünsche euch viel Spaß in Kanada ... kann leider nicht.
    • MikeDH schrieb:

      hi Jungs, danke für die Aufmunterung. Aber ich hab nicht das Problem ohne Fahrhilfen zu fahren, war alles easy. Aber ich bin halt einfach irgendwie nicht vorbeigekommen und hab bissl die Geduld verloren. Du hast ja gesehen wie torich (das ist nicht böse gemeint torich) durch die Kurve geschliddert ist. So war das fast bei jeder Kurve, mit den Ultra Soft hatte ich halt viel mehr Grip, aber ich denke 10/11er Flügel waren zu viel, weswegen ich nicht bei Start und Ziel vorbeigekommen bin. Ich habs auch mal nach dem Tunnel probiert auszubremsen, aber hab dann zurückgezogen, weil kein Platz war. Vielleicht hätte ich in der Hafenschikane abkürzen sollen und die 5+3 Sekunden Zeitststrafe in Kauf nehmen sollen. Wenn ich freie Fahrt gehabt hätte (hätte, hätte Fahradkette) dann wäre das Rennen für mich anders gelaufen. Vor allem der Unfall, der mich den Frontflügel gekostet hat, als torich auch ins schleudern kam war halt entscheidend, weil ich die Super Soft nicht draufbekommen hab.

      @Torich nochmal sorry, aber ich musste das irgendwie an der Stelle probieren, da ich nochmal an die Box musste und ich extrem Zeit verloren hab. Ich habe das nicht absichtlich gemacht und die Schuld liegt zum größeren Teil bei mir.

      Grüße, Mike

      PS.: Wünsche euch viel Spaß in Kanada ... kann leider nicht.
      War halt Monaco. Da ist es schon ne meisterleistung wenn man da jemanden auf der strecke überholt.
      Die Start/Ziel ist einfach zu kurz, da hätten dir weniger Flügel auch nichts gebracht denke ich. Am ehesten halt vielleicht nach dem Tunnel, so wie es @Dude gemacht hat.
      Mit 1.13er Zeiten hättest du sicher ganz schön vorne mitmischen können.
      Wollte jetzt auch auf keinen fall dazu anregen das du die Fahrhilfen einschaltest, wenn du so Spaß hast ist das super, dass du es kannst hast du ja bspw. in Spa vor der saison bewiesen. Die hauptsache ist das du dich nicht hängen lässt, denn das wäre wirklich schade. Du wirst dein Rennglück sicher auch wieder finden. Schau mal wie es @ahjo letzte Saison ging, der hat jetzt schon so viele Punkte wie 2017.

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von KiLLu12258 ()